Neuvorstellungen und Auszug einiger ausgewählten Arbeiten aus dem Bereich Werbetechnik

Weltkarten, mit und ohne LED Beleuchtung. Als repräsentatives Wandobjekt.

Weitere Info hier.

Logo Display

Doppelseitiges Logo aus Acrylglas, Tiefe 28 cm, beleuchtet mit LED Modulen,

freistehend auf MDF Säule.Mehr Infos hier

Serienanfertigung einer Displayfront mit durchgesteckten beleuchteten 3D Buchstaben. Details siehe hier

3D Beschriftung mit Rost- und Steinsimulation

Sieht aus wie rostiger Stahl oder behauener Stein. Wiegt und kostet aber nur ein Bruchteil vom Original. Ideal für aussergewöhnliche Beschriftungen. Mehr Infos hier.

 

Ihr Firmenlogo als 3D Kunstwerk

 

Ihr Logo verarbeiten wir zu einem dekorativen Wandobjekt mit 3D Wirkung. Mehr Infos hier

Mehr Infos hier

Beschriftungsarten

 

 

2-dimensionale Beschriftungen

 

Darunter fallen alle Kennzeichnungen, Texte, Schriftzüge und Logos welche entweder mittels Lackierung oder Folierung ausgeführt werden.

 

Bei der Beschriftung mittels Farben, z.B. 2 Komponenten Acryllacke, werden geplottete, selbstklebende Negativ-oder Positivschablonen verwendet. Nach dem aufkleben auf dem Trägermaterial werden die freigelegten Stellen mit Farbe gespritzt oder gerollt und anschließend das Schablonenmaterial abgezogen. Das Ergebnis sind sehr langfristig haltbare Beschriftungen auf Kunststoffplatten, Metallen, Planen, Glasscheiben u.v.m.

 

Alternativen und i.d.R. günstiger sind Beschriftungen aus Selbstklebefolien. Hierbei entfällt der Lackieraufwand.  Diese Folien sind für Außen- und Innenanwendungen in vielen Farben erhältlich. Ein Vorteil gegenüber einer Farbenbeschriftung ist, neben dem Preis, die leichte Entfernbarkeit.

 

Je nach Foliensorte ist für Außen mit einer Haltbarkeit zwischen 1 Jahr und 10 Jahren zu rechnen.

 

 

3-dimensionale Beschriftungen

 

Hierbei erhält die Beschriftung, der Schriftzug oder das Logo eine räumliche Tiefe. Im Gegensatz zu den flachen Farben-oder Folienbeschriftungen heben sich die Elemente vom Untergrung mehr oder weniger stark ab.

 

Diese ist von der Bauart und dem Material abhängig. Zu unterscheiden sind 2 Gruppen.

 

Die erste Gruppe sind massive Buchstaben und Logos welche aus starrem oder flexiblen Plattenmaterial per Fräsen, Lasern oder Wasserstrahlschnitt gefertigt werden. Die Oberflächen und Kanten können sehr unterschiedlich sein, je nach Verfahren und Material. Die meisten Materialien können entweder in durchgefärbten Originaltönen verwendet oder auch farbig lackiert werden. Ebenso sind Sandwichbauweisen möglich. Zum Beispiel als Träger ein Kunststoff und darauf geklebte Metalle.

 

In der Regel sind Massivbuchstaben nicht selbstleuchtend ausgestattet. Bestimmte Materialien und Dimensionen lassen aber in Kombination mit LED´s eine Leuchtversion zu. Diese können nach Vorne oder nach Hinten zur Wand leuchten.

 

Die Buchstabentiefe ist je nach Material und Ausführung üblicherweise zwischen 3 mm (oder weniger) und 30 mm. Ausnahmen sind XPS-und EPS-Hartschaumversionen, hier sind 20 mm bis 600 mm möglich.

 

Die zweite Gruppe sind sogenannte Halb-oder Vollreliefbuchstaben und Logos. Auch Profilschriften genannt. Hierbei ist das Element immer als Hohlkörper gefertigt, entweder einteilig oder zweiteilig mit Unter-und Oberteil, welche mit einander verschraubt werden. Diese können mit und ohne Lichtausstattung in allen Profilarten geliefert werden.

 

Lichtaustritt ist nach Vorne, nach Vorne und zur Seite, oder nur nach Hinten zur Wand. Die letztgenannte Version ist nur für helle, matte Untergründe geeignet. Als Materialien kommen Aluminium lackiert, Edelstahl (poliert oder matt) oder Acrylglas in Frage, bei sehr großen Formaten für die Front auch transluzente Spanntücher.

 

 

 

3D Buchstaben Montage (einzeln)

Je nach Bauart, Material, Größe und Einsatzzweck lassen sich Buchstaben, Schriftzüge, Logos und Hausnummern direkt auf die Oberfläche kleben, kletten oder mit Abstandshalter und Gewindestangen auf Abstand zum Träger einzeln befestigen.

 

1.0 Kleben

Hier kommen Naßkleber wie z.B. lösemittelfreie PU-Kleber, Sekundenkleber und weitere zum Einsatz. Alternativ, wenn möglich und nichts dagegen spricht, können auch Trockenkleber in Form von doppelseitig klebenden Bändern und Folien verwendet werden.


1.1 Kletten

Für den Inneneinsatz, insbesondere für Messestände, kann bei leichtem Material oder kleinen Schrifthöhen auch ein Klettband oder Klettpunkte verwendet werden. Vorteil hierbei: einfache, reversible Befestigung.

 

1.2 Auf Abstand ,unsichtbar angeschraubt

Hierbei werden 2-teilige Kunststoffhalter verwendet. Das Oberteil wird auf die Rückseite der Buchstaben geklebt, das Unterteil mittels Bohrschablone passgenau auf den Untergrund geschraubt. Anschließend lassen sich die Buchstaben in die Halter eindrücken. Diese Montageart hat Abstände zwischen 15-27 mm. Erforderliche mindest Schriftbalkenbreite ist hier ca. 12 mm.

 

Hier sind die angeklebten Oberteile der Abstandshalter sichtbar

 

1.3 Auf Abstand mit Gewindestangen

Wenn größere Abstände gewünscht oder erforderlich sind, sowie bei sehr schmalen Balkenstärken (ab ca. 8 mm bei Kunststoff), kommen V2A Gewindestangen zum Einsatz. Bei Massivbuchstaben aus Edelstahl ab 3 mm Stärke werden diese rückseitig aufgeschweißt, in Kunststoffen ab 8 mm Stärke sind sie rückseitig eingelassen.

Bei Profilschriften Typ 1 können diese auch an der Frontplatte mittels Gewindehülse befestigt werden.

 

Per Bohrschablone werden die Buchstaben dann mit den Gewindestangen in die Bohrlöcher eingeklebt.

 

1.4 Auf Abstand mit Hülsen

2-teilige Profilbuchstaben können mit dem Boden in Buchstabenform mittels Schrauben und Abstandshülsen angeschraubt werden.

 

 

3D Buchstaben Montage (im Verbund)

Massivbuchstaben und Profil-/ Reliefbuchstaben können auch vormontiert als kompletter Schriftzug auf einer Montageschiene geliefert werden. Bei Wandmontagen ist das nicht zwingend notwendig, spart aber einige Bohrlöcher (bei Einzelmontage sind je Buchstabe oft 4 und mehr Löcher im Untergrund erforderlich). Die Schiene kann in Fassadenfarbe lackiert sein und fällt so weniger auf. Optisch schöner ist aber eine Einzelmontage.

 

Bei kleinen Schrifthöhen können die 3D Buchstaben auch auf transparentem, farblosem Acrylglasplatten vormontiert werden. So sind ebenfalls nur wenige Befestigungpunkte zu bohren.

 

Freistehende 3D Buchstaben auf Kragplatten und Dachkanten erfordern immer eine Montageschiene.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 1988-2018, alle Rechte vorbehalten, Buchmüller 3D GmbH. Unsere Leistungen & Produkte auf dieser Homepage sind ausschließlich für Geschäftskunden und Einrichtungen der öffentlichen Hand.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt